Mantel-Test: Back on Track Allwetterdecke

Mantel-Test: Back on Track Allwetterdecke

[Werbung] wegen Markennennung

Wenn unsere Mira schon mit einem neuen Mantel eingedeckt wird, wollte ich euch auch gleich darüber berichten. Dank meines Schwiegervaters läuft Mira nun bei kaltem Wetter mit der Back on Track Allwetterdecke umher. Ein wohl überlegtes Geburtstagsgeschenk!

Warum ein neuer Mantel?

Nachdem Mira 2018 geröngt und ihre vielfältigen Probleme diagnostiziert wurden, hatte ich mich, wie viele andere Hundehalter in meiner Situation, im Internet schlau gemacht. Einer der ersten Tipps, die ich mehrfach gelesen hatte: Zieh deinem Hund einen Mantel an, wenn es kalt oder nass ist! Warum ein Mantel für einen Hund sehr wichtig und sinnvoll sein kann, könnt ihr HIER bei mir nachlesen.

Miras erster Mantel war ein dünner Regenmantel, der leider kurz nach nach dem Kauf von einem anderen Hund in kleine Stückchen gefetzt wurde. Zum Glück nur der Mantel und nicht der Hund darin. Mira war über die Aktion so verdutzt und verunsichert, dass sie keinerlei Gegenwehr gezeigt hatte. Habe ich schon mal erwähnt, wie nett dieser Hund ist?

Der zweite Mantel, der dann schon richtig mit Softshell und etwas Fleece auf der Innenseite ausgestattet war, hat uns lange Dienste erwiesen. Nervig war nur: Er rutschte ständig auf eine Seite und so richtig gepasst hat er auch nicht. Mir schützte er vor allem bei den wirklich kalten Temperaturen nicht genug und saß an den Seiten zu locker.

Mira mit altem Mantel

Ein neuer Mantel muss her: Back on Track

Die Wahl auf einen neuen Mantel fiel also schnell. Nachdem ich über meine Ausbildung und über eine Freundin sehr viel Gutes von Back on Track gehört hatte, fing ich an zu recherchieren. Was ich fand, hat mich sehr überzeugt.

Was macht Back on Track so besonders?

Back on Track verwendet Welltex®-Gewebe in ihren Fabrikaten. Dieses Gewebe enthält Keramikfasern und reflektiert dadurch sehr gut die Körperwärme. Sie stellen Produkte für Hunde, Pferde und Menschen her. Mir persönlich gefällt der Schnitt der Back on Track Hundemäntel sehr gut. Sie schützen perfekt die Hüften, den Rücken und auch die Schultern.

Mira mit Back on Track Mantel

Back on Track bietet hier eine ganze Reihe an Hundemänteln. Die Allwetterdecke gibt es als ungefütterte und als gefütterte Variante. Da Mira grundsätzlich eine gute Unterwolle hat und den Mantel aufgrund ihrer chronischen Beschwerden trägt, trägt sie die ungefütterte Allwetterdecke. Für Hunde mit wenig oder keiner Unterwolle, ältere Hunde oder einfach Hunde, die bei kaltem Wetter schnell frieren, würde ich die gefütterte Allwetterdecke empfehlen.

Falls euch die Allwetterdecke nicht gefällt, bietet Back on Track noch viele weitere Designs an. Auf backontrack.de könnt ihr euch die gesamte Produktpalette ansehen und bestellen.

Bestellung und Material

Möchtet ihr bei Back on Track einen Hundemantel bestellen, müsst ihr den Rücken eures Hundes von den Schulterblattspitzen bis zum Rutenansatz messen. Habt ihr einen Hund mit einer speziellen Körperform (bspw. Windhund oder Dackel) bietet Back on Track dafür spezielle Mäntel an. Fallt ihr beim Messen in den Bereich ab 60cm und landet zwischen zwei der angegebenen Größen, wählt lieber die kleinere. Ab 60cm Länge fallen die Mäntel etwas größer aus.

Beispiel: Bei Mira haben wir eine Rückenlänge von 60cm gemessen und den Mantel mit 59cm Länge gekauft. Passt perfekt!

Mira mit Mantel (Rückenseite)

Die Bestellung kam sehr schnell an – wurde mir so zumindest berichtet. Der Mantel hatte direkt nach dem Auspacken keinen auffälligen Geruch. Manche Hunde und auch ihre Halter stören sich ja schnell daran. Die Nähte machen einen soliden und sauberen Eindruck.

Ich habe Mira den Mantel gleich übergeworfen, nachdem ich den Mantel bekommen habe. Er wird einfach über den Kopf gezogen und das große Rückenstück über dem Rücken ausgebreitet. Über das Bruststück werden die beiden Enden einmal um den Rücken gelegt und dort befestigt. Der Bauchgurt ist mit reflektierenden Streifen ausgestattet. Wenn es nach mir ginge, könnten es gern noch ein paar mehr am ganzen Mantel sein. Zur Befestigung sind die Enden mit Klettverschluss bestückt, darüber liegt ein schmales Gurtband mit Schnalle. Zur weiteren Befestigung sind Gummischlaufen im hinteren Bereich angebracht, die man dem Hund um die Hinterbeine legen kann.

Back on Track Mantel Schnallen

Kleine, wichtige Details

Der Mantel verfügt über einen Kragen, der gut über den Hals hinaus ragt und diesen somit auch vor Wind und Wetter schützt. Mira ist absolut kein Freund von Regen und wirklich wehleidig, wenn ich trotzdem mit ihr das Haus verlasse. Aber mit dem Mantel scheint es weniger dramatisch zu sein. Unter dem Kragen befindet sich eine eingenähte Öffnung, über die man die Leine am Halsband befestigen kann. Eine Öffnung für ein Geschirr ist nicht vorhanden. Unter dem Kragen befindet sich außerdem eine Schlaufe, mit der ihr den Halsbereich enger zuziehen könnt.

Back on Track innen

Am Brustteil könnt ihr die Weite des Mantels im Schulterbereich über weitere Schlaufen einstellen. Der Mantel sollte sich bei Bewegung nicht übermäßig hin und her drehen, aber auch den Schulterbereich nicht in der Bewegung einschränken.

Für die Rute ist am hinteren Ende ein zusätzlicher Keil eingenäht worden. Wenn Madame Rottenmeier also wieder zuversichtlicher unterwegs ist, schiebt sich nicht gleich der ganze Mantel über den Po – vor allem nicht, wenn man die Gummischlaufen nutzt.

Back on Track hinten

Fazit

Nach zwei Wochen ausgiebigem Testen (das Nordwetter macht seinem Namen wieder alle Ehre), kann ich sagen, dass mir der Mantel der sehr gut gefällt. Mira bewegt sich tatsächlich geschmeidiger und ist zum Ende unserer größeren Runden nach anderthalb bis zwei Stunden noch immer schön warm. Die Gummischlaufen sitzen sehr viel fester, als bei ihrem alten Mantel. Aber auch ohne sitzt der Mantel wie er soll und verrutscht nicht ständig!

Die wenigen Reflektoren ersetzen natürlich keine Beleuchtung im Dunkeln, dennoch würde ich mir ein paar mehr am Mantel wünschen.

Wir sind zufrieden!

Mira im Mantel (Sitz)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Dieser Inhalt ist geschützt!