Miras Knie-OP Tagebuch – Tag 22 – So far so … good? Komplikationen nach der TPLO und unsere Übungen

Miras Knie-OP Tagebuch – Tag 22 – So far so … good? Komplikationen nach der TPLO und unsere Übungen

Wir sind in Woche 4 nach Miras zweiter TPLO. Der Heilungsverlauf ist stetig, ihre Narbe ist sehr gut verheilt, das Knie ist deutlich abgeschwollen und ihr Fell wächst kontinuierlich nach. Mira und ich gehen alle zwei Tage ihre Übungen durch. Leider kämpfen wir aber momentan mit kleinen Komplikationen.

Aktuell hadert Mira sehr mit verstärkter Lahmheit. Ich wollte euch gern gestern bereits ein neues Video präsentieren, allerdings lief sie derart schlecht, dass ich es abgebrochen habe. In den letzten drei Tagen stagnierte ihre Lahmheit und war auch direkt nach dem Aufstehen schon sehr präsent. Deshalb sprach ich bereits mit dem Tierarzt, der sie operiert hatte.

Wir lassen das Knie zur Sicherheit noch einmal checken, bis dahin geben wir wieder Schmerzmittel (Onsior). Tatsächlich lief sie am Abend, zwei Stunden nach Gabe der Schmerzmittel, schon wieder ruhiger. Entweder war das Pensum zu Beginn doch zuviel und sie benötigt noch etwas mehr Pause oder der Arzt findet etwas am Knie.

Komplikationen nach einer TPLO?

Eine TPLO kann natürlich auch Komplikationen nach sich ziehen. Das Kniescheibenband kann sich entzünden, die Spitze des angesägten Knochen kann brechen, der Meniskus kann Schaden nehmen und noch mehr. Mehr zur TPLO könnt ihr HIER erfahren! Komplikationen, die einen zweiten Eingriff erfordern, kommen laut Langzeitstudien sehr selten vor. Am häufigsten tritt auf, dass die Wunde sich entzündet, weil die Hunde an der Narbe lecken oder an den Fäden ziehen. Miras Narbe sieht allerdings sehr gut aus, die Narbenbehandlung lässt sie auch ohne Probleme über sich ergehen. Man darf natürlich nicht vergessen, dass ihre Hüfte alles andere als gesund ist und die uns hier ordentlich quer spielen kann. Wir werden sehen.

Noch einige Tage zuvor waren wir bei wunderschönem Wetter schwimmen. Mira bekam ihre Schwimmweste angezogen und schwamm mit großer Begeisterung dem Wasser-Kong hinterher.

Ein paar Tage später begann sie, trotz einer längeren Verschnaufpause, wieder stärker zu lahmen. Auf dem neuen Video werdet ihr davon noch immer einiges sehen (vor allem beim Achten laufen), allerdings war das am Tag zuvor sehr viel ausgeprägter. Die Schmerzmittel haben zum Glück sofort ihre Wirkung getan. Nach einiger Recherche habe ich auch schon den Verdacht, dass sich das Kniescheibenband entzündet haben könnte. Aber das werden wir dann hoffentlich beim Tierarzt-Termin klären können.

Im Video zeige ich euch die vier wichtigsten Übungen, die wir aktuell mit ihr machen: Schwimmen, Cavaletti, Achten laufen und Sitz-Steh-Übung. Ich baue immer noch gern zwei weitere Tricks mit ein: “Herum” (Herumdrehen über die Hinterhand) und “Zurück” (möglichst gerades Zurückgehen). Auch die werdet ihr im Video kurz zu sehen bekommen.

Viel Spaß beim Anschauen!

Ein Gedanke zu „Miras Knie-OP Tagebuch – Tag 22 – So far so … good? Komplikationen nach der TPLO und unsere Übungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Dieser Inhalt ist geschützt!