Miras Knie-OP Tagebuch – Tag 35 – Hitzewelle

Miras Knie-OP Tagebuch – Tag 35 – Hitzewelle

Aktuell schwappt über ganz Deutschland eine enorme Hitzewelle. Außer nichts tun, Wasser zum abkühlen und Eis gibt es Nichts, was man bei 35°C noch Schönes machen kann. Allerdings kommt uns das gerade sehr gelegen. Mira hat auferlegte Zwangspause wegen der Sehnenentzündung, über die ich letztens berichtet habe. Weder Mira noch wir sind Fans hoher Temperaturen. Bei ca. 22°C ist mit der Wohlfühltemperatur Schluss. Wir halten uns also mit Ventilatorluft, Planschbecken und unterschiedlichsten, gefüllten und tiefgekühlten Kongs bei Laune.

Die Hitze bringt noch einen negativen Faktor: Mira hatte morgens plötzlich eine deutliche Rötung an einer Narbenstelle. Die war gleichzeitig auch leicht geschwollen. Nach ein wenig Kühlung sah es stark danach aus, dass sie von einer Mücke direkt in die Narbe gestochen wurde. Die Stelle verheilt zwar wieder, es dauert aber deutlich länger und die Schwellung bleibt als kleine wulstige Vernarbung zurück. Ich behandle das ganze nur sacht mit Kühlung und etwas Traumeel-Gel, beides hilft aktuelle sehr, zumal die Stellen auch jucken und unangenehm sind.

Die Hitzewelle Ablenkung: Lernstunde mit Welpenfaktor

Mira und ich waren am letzten Wochenende 2 Stunden von zu Hause entfernt, um ein paar Praxistage zu meiner Hundephysiotherapieausbildung nachzuholen. Ich habe die Möglichkeit gleich genutzt, um mit meiner Dozentin über Miras Zustand zu sprechen. Sie hat zum einen meine Befürchtung bestätigt, aber mir gleichzeitig auch Mut gemacht. Wichtig ist jetzt nur, dass die Entzündung ausheilt.

In den nachgeholten Praxistagen haben wir uns vor allem mit Manueller Therapie beschäftigt. Ein hoch interessantes Thema, aber so geht es mir eigentlich bei jedem Thema der Hundephysiotherapie. In den Räumen war es zum Glück kühl, sodass wir auch am Nachmittag noch aufnahmefähig waren, als wir nach der Theorie an den Hunden gearbeitet haben. In den Pausen hatten wir eine süße Ablenkung: Ivy, eine 4 Monate alte Australian Shepherd Hündin und Holly, eine 7 Monate alte Hündin aus dem Auslandstierschutz.

Etienne und Holly
Etienne und Holly
Mira und Ivy
Mira und Ivy

Ich bin noch immer schwer davon begeistert, wie gut sich die Hunde im Kurs verstehen. Bis auf die ungeduldigen Junghunde, warten alle Hunde entspannt auf die nächste Pause.

Mira ist ein gutes Vorbild zur richtigen Entspannung.

Sinnvoll durch die Hitzewelle

Auch an Mira geht die Hitze leider nicht völlig spurlos vorbei. Die Wohnung ist zwar meist kühler als die Außentemperatur, aber spätestens am frühen Nachmittag heizt es sich auch hier auf. Da hilft nur noch Eis, der Pool und der Gartenschlauch. Von letzterem ist sie nicht sonderlich begeistert. Deswegen gibt es mehr Eis und mehr Pool 😉

Eis mit Rindfleisch. Na Hauptsache sie mag es!

Bei uns hat es sich bewehrt, Leckerlies aus dem flachen Wasser zu fischen. Daher gibt es heute eine kleine Videoreihe der schönsten Pool-Momente. Lasst euch die Hitze nicht zu Kopf steigen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

error: Dieser Inhalt ist geschützt!